Anorganischer Schwefel

Anorganische Stoffe sind in der Regel in Reinform. Sie enthalten keinen Kohlenstoff und können sich daher nicht mit anderen Stoffen verbinden (als Merkhilfe kann man sich Kohlenstoff als eine Art Kleber vorstellen). Anorganische Elemente bleiben einfach aufgebaut wie zB. Wasser, Salze und Metalle.

Anorganischer Schwefel ist purer Schwefel, der mit keinem anderen Stoff verbunden ist. Dieser Schwefel ist zitronengelb und in Pulverform.

Organischer Schwefel

Organische Stoffe sind Elemente, die mittels Kohlenstoff mit anderen Stoffen verbunden sind. Diese Moleküle sind daher meist komplexer aufgebaut als anorganische Stoffe. Beispiele für organische Stoffe sind Eiweiß, Fette, Sauerstoff und fossile Brennstoffe.

Organischer Schwefel heißt Methylsulfonylmethan / MSM oder Dimethylsulfon / DMSO (ist beides dasselbe).  Dieser enthält zusätzlich Kohlenstoff und Sauerstoff, ist weiß und in Kristallform.